Aktuelles zur E-Mobilität

Erfahren Sie alles zur E-Mobilität in und um Kiel.

Stecker eines Elektroautos in Ladesäule
14.10.2020

Neues Förderprodukt für Ihre Ladestation nutzen

Für E-Mobilisten und alle, die es werden wollen, bietet sich eine neue Fördermöglichkeit für die Anschaffung einer privat genutzen Ladestation. Für Ladepunkte an Wohngebäuden können ab dem 24.11.2020 bei der  Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 900€ Förderung pro Ladepunkt beantragt werden.

Weitere Informationen zum neuen Förderprodukt und zur Antragstellung erhalten Sie auf den Seiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Hier auf Stromfahrer.sh finden Sie alle relevanten Informationen zum Thema E-Mobilität. Noch nicht überzeugt? Wir räumen mit den '5 Mythen der E-Mobilität' auf.

02.10.2020

Stromfahrer.sh - neu und modern

Stromfahrer.sh ist das Portal für E-Mobilisten in Kiel und Umgebung. Nun erscheint es optisch in neuem Glanz und bietet noch mehr Infos rund um das Thema E-Mobilität.

Wir räumen mit den "5 Mythen zur E-Mobilität" auf und in unserem E-Ratgeber finden Sie alles zu den Themen Förderung, Laden & Bezahlen, häufige Fragen und Antworten und vieles mehr. Natürlich finden Sie wie gewohnt alle unsere Ladepunkte in der Ladekarte oder können sich Ihr passendes E-Auto im E-Fahrzeugfinder zusammenstellen.

30.07.2020

5 neue Ladesäulen im Kreis Plön

Auf dem Parkplatz an den Deichterassen in Heidkate steht eine von fünf neuen Ladesäulen, die wir in Heidkate, Schönberg & Stein errichten.

Die Ladesäule auf dem Strand-Parkplatz Alte Heidkate ist schon in Betrieb. Die Elektrosäule im Dorfring 20a in Stein geben wir in den kommenden Tagen frei. Für die weiteren Standorte in Schönberg, Bürgermeister-Wiese-Str.1 und Käptn's Gang 1 sowie am Strandweg in Heidkate stehen die Bauarbeiten in den kommenden Wochen an.

09.06.2020

Neue Förderung von Wallboxen in SH

Das Klimaschutz-Förderprogramm der Landesregierung unterstützt die Anschaffung einer Wallbox mit einer Ladeleistung zwischen 11 und 22 Kilowatt mit 400 Euro für die Wallbox sowie 400 Euro für die Installation und den Anschluss. Die Summe ist auf 50 Prozent der förderfähigen Kosten begrenzt.

Bei der Neuerrichtung von einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von fünf Kilowatt-Peak in Kombination mit einer Wallbox erhöht sich der Betrag auf 600 Euro für die Wallbox. Die Förderung ist in diesem Fall auf 75 Prozent der Anschaffungskosten begrenzt. Weitere Infos zum Antragsverfahren gibt es auf den Seiten des Landes Schleswig-Holstein.

25.05.2020

LoRaWAN-Installation: Ladesäulen auf Stadtwerke-Gelände nur eingeschränkt verfügbar

Am 26. und 27. Mai werden an den öffentlichen Ladesäulen auf dem Stadtwerke-Gelände im Uhlenkrog in Kiel LoRaWAN-Parkplatzsensoren installiert. Die entsprechenden Ladesäulen stehen in der Zeit von 9.00 – 15.00 Uhr nicht zur Verfügung.

Die auf der Parkoberfläche befestigten grauen Kuppelplättchen senden in Echtzeit, ob ein Stellplatz belegt oder frei ist. Dieses sogenannte „Smart Parking“ ist für den Nutzer über die Stromfahrer-App sichtbar. Im Laufe des Jahres werden alle in Kiel befindlichen E-Ladesäulen-Parkplätze mit dem energiesparenden Übertragungsverfahren ausgestattet.

28.04.2020

Unberechtigtes Parken vor E-Ladesäulen wird teuer

Ab heute tritt im Rahmen der so genannten 'StVO-Novelle' ein neuer Bußgeldkatalog in Kraft. Auch für E-Mobilisten gibt es Neuerungen, die vor allem das Tanken an öffentlichen E-Ladesäulen erleichtern könnten: Denn wer zum Beispiel mit einem Verbrenner auf einer für Elektroautos markierten Fläche an einer E-Ladesäule parkt, muss mit einem Verwarngeld von 55 Euro rechnen.

26.02.2020

Neue Ladesäule in Preetz in Betrieb

Mit Kontakt zur Fußgängerzone: Ab sofort ist eine weitere öffentliche Ladesäule mit zwei E-Ladepunkten in Preetz in Betrieb. Die Säule auf dem Garnkorbparkplatz erweitert die Ladeinfrastruktur der Stadtwerke Kiel und bietet E-Mobilisten eine weitere Möglichkeit, ihr E-Auto zu laden.

Das Laden an den von den Kieler Stadtwerken betriebenen öffentlichen E-Säulen erfolgt bequem und zuverlässig über die „StromFahrer“-App.

11.02.2020

Erhöhter Umweltbonus für Elektroautos

Die Europäische Kommission hat die geplante Verlängerung und Erhöhung der finanziellen Förderung von Elektroautos in Deutschland gebilligt.

Laut Bundesinnenministerium werde die Förderung um 50 Prozent bei Fahrzeugen bis 40.000 Euro Nettolistenpreis angehoben. Bei Fahrzeugen über 40.000 Euro Nettolistenpreis steige sie um 25 Prozent. Das gelte für rein batterieelektrische Fahrzeuge (BEVs) ebenso wie für Plug-In-Hybride (PHEVs). Die Industrie werde sich weiterhin zur Hälfte am Umweltbonus beteiligen.

Quelle